In der heutigen Gesellschaft sind wir vielen anspruchsvollen Einflüssen ausgesetzt, die unser Wohlbefinden negativ beeinflussen. Diese negativ Spirale setzt sich fast unbemerkt in Gang und wir durchlaufen folgende Phasen:

  1. Zwang sich zu beweisen
  2. Verstärkter Einsatz (viel Aktivität)
  3. Vernachlässigung eigener Bedürfnisse
  4. Verdängung von Konflikten
  5. Ignorieren guter Ratschläge
  6. Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben
  7. Verlust der Gefühle zu verschiedenen Themen
  8. Einstellen einer inneren Leere
  9. Erschöpfung

Phasen können sich vermischen (gleichzeitig auftreten). Es kann aber auch sein, dass einzele Phasern übersprungen werden.


Es gilt, die negativ Spirale zu erkennen und zu stoppen. Diese einfachen Methoden helfen dir dabei:

  • bewege dich bewusst langsamer
  • atme langsamer
  • atme tiefer (Bauchatmung)
  • lächle viel (Lächeln aktiviert 42 Gesichtsmuskeln und sendet elektrochemische Signale an das vegetative Nervensystem. Das setzt Endorphine (Glückshormone) frei.

 zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.